Impressum

Lichthaus Lerch GmbH

Geschäftsführerin Margarethe Krämmer
Flachsmarkt 1
55116 Mainz

Lichthaus Lerch GmbH
Postfach 2728
55017 Mainz
Fon: 06131- 23 21 67
Fax: 06131- 23 52 94

Email: verwaltung@lichthaus-lerch.de
HRB: 1378
USt-IdNr.: DE149056231

Webdesign & Webentwicklung

arax.systems – Florian Turobin
Software-Entwicklung, Webentwicklung, Webdesign und iOS-Entwicklung

Gewährleistung:

Die Inhalte wurden sorgfältig recherchiert. Trotzdem wird keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Daten übernommen. Eine Haftung, insbesondere für eventuelle Schäden oder Konsequenzen, die aus der Nutzung des Angebotes entstehen, ist ausgeschlossen. Lichthaus Lerch ist nicht für die Inhalte von Websites verantwortlich, auf die direkt oder indirekt per Link verwiesen wird.

Rechtlicher Hinweis:

Lieferung-, Montage- und Zahlungsbedingungen

1. Im folgenden wird unabhängig von der Art der Leistung – Verkauf – Reparatur – Montage – die Firma Lichthaus Lerch stets als Lieferer, der Auftraggeber stets als Kunde bezeichnet.

2. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises und aller übrigen Forderungen aus der Geschäftsverbindung Eigentum des Lieferers. bei Scheck- oder Kartenzahlung geht das Eigentum erst nach der Einlösung auf den Kunden über. Der Kunde ist verpflichtet, die Ware abzunehmen. Nach Setzung einer Nachfrist von 14 Tagen ist der Lieferer berechtigt, vom Kaufvertrag zurückzutreten oder Schadenersatz zu verlangen. Tritt der Kunde vom Kaufvertrag zurück, so ist der Lieferer berechtigt, 20% des Kaufpreises als Entschädigung zu fordern. Werden beim Kunden noch im Eigentum des Lieferers stehende Gegenstände gepfändet oder pfandrecht an diesen Gegenständen geltend gemacht, so ist der Kunde verpflichtet, diesen Maßnahmen zu widersprechen und den Lieferer innerhalb 2 Tagen schriftlich zu unterrichten.

3. Wir sind bemüht vereinbarte Liefertermine prompt einzuhalten. Die Lieferzeitenangaben sind jedoch unverbindlich. Falls der Lieferer in Verzug gerät, gilt ab Verzugsetzung, die durch Kunden schriftlich erfolgen muss, schon jetzt eine Nachfrist von 4 Wochen als vereinbart. Nach Ablauf dieser Frist ist der Kunde zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Schadenersatzansprüche des Kunden entstehen nicht.

4. Der Lieferer hat das Recht, die Auslieferung oder Montage durch Dritte ausführen zu lassen, die Haftung für diesen Dritten richtet sich nach dessen Bedingungen.

Technische Änderungen durch den Hersteller des Lieferers, die nach Vertragsabschluß bei den gekauften Waren vorgenommen werden, bleiben vorbehalten.

5. Der Kunde muss die Ware bei Empfang auf Beschädigung hin überprüfen und diese ggf. sich vom Lieferpersonal schriftlich bestätigen lassen. Spätere Beanstandungen können nicht entgegengenommen werden.

6. Der Lieferer haftet entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen für die bei Erbringung der Leistung bereits vorhandenen Mängel in der Form, dass er den mangelhaften Liefergegenstand nach seiner Wahl durch einen mangelfreien ersetzt oder instandsetzt, oder bei Reparatur oder Montageleistungen, den Fehler nachbessert.

Der Kunde hat hierfür dem Lieferer Gelegenheit zu geben, innerhalb der normalen Geschäftszeiten, durch sein Personal die erforderlichen Arbeiten vornehmen zu lassen. Soweit dem Liefergegenstand Garantiebedingungen vom Hersteller beigefügt waren, haftet der Hersteller auch nach Maßgabe seiner Bedingungen. Für die in Erfüllung der Gewährleistungs- und Garantieverpflichtungen ausgeführten Arbeiten haftet der Lieferer bis zum Ablauf der Gewährleistungsfrist ab Lieferung des Gegenstandes. Der Lieferer übernimmt – sofern vereinbart – lediglich den Anschluss der von ihm gelieferten Leuchten gegen Berechnung. Die Entfernung alter Leuchten von ihrem bisherigen Platz obliegt ausschließlich dem Kunden. Soweit der Kunde den Lieferer veranlasst, bei der Demontage und dem Abtransport von Altgeräten mitzuwirken, haftet der Lieferer für einen daraus entstehenden Schaden nicht. Alle weitergehenden Ansprüche auf Wandlung, Minderung und Ersatz des Schadens, die außerhalb des Liefergegenstandes oder des Gegenstandes der Montage oder Reparatur eintreten sind ausgeschlossen.

7. Wir speichern ihre Daten intern im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen.

8. Nebenabreden bedürfen der Schriftform Sollte einer der vorstehenden Vereinbarungen rechtsunwirksam sein, so soll die Wirksamkeit der übrigen Vereinbarungen davon nicht berührt werden.

9. Erfüllungsort und Gerichtsstand sind Mainz

Die Unwirksamkeit einzelner Vertragsbestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des Vertrages im ganzen zur Folge

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Lichthaus Lerch GmbH
Geschäftsführerin
Margarethe Krämmer
Flachsmarkt 1
55116 Mainz
Tel: 06131/232167

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung